Geschichte


Die Tageszeitung Blick richtet den ersten Zürcher Silvesterlauf aus. Die Veranstaltung ist inspiriert vom brasilianischen Traditionslauf „Corrida Internacional de São Silvestre". Anders als das südamerikanische Vorbild konnte der Zürcher Volkslauf aus organisatorischen Gründen nie an Silvester durchgeführt werden.

Erstmals erreicht der Zürcher Silvesterlauf unter der Ägide des Blicks die 10 000er-Teilnehmergrenze. Die Zahlen stagnieren in den folgenden drei Jahren und sacken danach bis 1991 auf rund unter 5000 Läuferinnen und Läufer ab.


Der Turnverein Unterstrass übernimmt den serbelnden Zürcher Silvesterlauf vom Blick. Unter dem OK-Präsidenten Bruno Lafranchi steigern sich die Anmeldezahlen stetig auf über 24‘000. Bis heute gehört die Veranstaltung zu den beliebtesten Schweizer Volksläufen.


Wer ohne Druck und vor allem aus Spass dabei sein möchte, findet in den neu geschaffenen Kategorien „Happy Runners“ und „Run for Fun“ eine Startmöglichkeit. Bei letzterer Kategorie sind Kostüme nicht nur erlaubt, sondern erwünscht. „Run for Fun“ bildet bis heute den humorvollen Abschluss des Zürcher Silvesterlaufs.


Erstmals prägt die Illustration eines Schweizer Künstlers das Erscheinungsbild des Zürcher Silvesterlaufs. Auf den bekannten Zürcher Comiczeichner Mike Van Audenhoven († 2009) folgen bis heute viele weitere namhafte Künstler und widerspiegeln mit ihren Werken die facettenreiche und farbenfrohe Laufveranstaltung.


Die Laufveranstaltung verzeichnet erstmals mehr als 20‘000 Teilnehmende. Der Zürcher Silvesterlauf, der seinen Namen noch aus den Anfangszeiten mitgenommen hat, bietet Jung und Alt eine passende Kategorie und eine stimmungsvolle Laufstrecke durch das weihnachtliche Zürich.


Anlässlich des 40-Jahr-Jubiläums wird das Eliterennen zu einem Ausscheidungsrennen auf kurzer Runde umgestaltet. Das neue Format hält spannende Duelle bereit und erfordert von den Athletinnen und Athleten nicht nur ein optimales Renntempo, sondern auch viel Taktik. Hier geht’s zum Jubiläums-Video.

Bruno Lafranchi gibt nach 28 Jahren seinen Rücktritt als OK-Präsident. Der Turnverein Unterstrass engagiert mit Corsin Caluori und seiner Eventagentur "fernblau GmbH" einen Nachfolger, der den traditionsreichen Lauf weiterführt und -entwickelt.


Visuals

Seit über 10 Jahren bilden Illustrationen von Schweizer Künstlern unser unverwechselbares Markenzeichen.

Newsletter